Don Carlo

Große Oper – ehrgeizig, umfangreich und international die erfolgreichste Verdi-Oper

Giuseppe Verdi

 

Opera Romana

 

Text von Joseph Méry und Camille du Locle nach Friedrich Schillers Drama „Don Carlos“ (1787)

 

 

Verdis politische Oper, ein Ideendrama mit mystisch-phantastischen Elementen, hat leitmotivisch

die Idee der Freiheit und den Machtdiskurs von Kirche und Staat zum Thema. Sie greift damit politische Geschehnisse in Spanien, Frankreich und Flandern um 1560 auf, einer Zeit der Bemühung um Friedensbündnisse, aber gleichzeitig auch einer Zeit der Unterdrückung, in der die Kirche  wesentlichen Einfluss auf das Staatsgeschehen hatte.

Das Besondere dieser historischen Oper: Das politische Geschehen ist ausschließlich in ihrer Wirkung auf die Personen und ihrer Schicksale präsent, die Ideen und nicht reine Empfindungen transportieren.

Zu diesem Zweck verwendet Verdi eine Vielzahl musikdramatischer Mittel, wie Klangchiffren und ihre Differenzierung dunkler Töne, sakralmusikalische Formeln von Weltschmerz und Entsagung, freie Deklamation, Monologe oder Lieder- und Strophenformen französischer Herkunft und das Ballett.

Große Oper – sehr sehenswert!