Carmen

Die faszinierende Geschichte einer tödlichen Leidenschaft

Georges Bizet

 

Opera Romana

 

Georges Bizets „Carmen“ – die Geschichte einer tödlichen Leidenschaft, beliebt und berühmt wegen seiner sozialen und radikalen Dramatik und seines psychologisch durchgestalteten Stoffes. 

 

Die Figur der Carmen fasziniert das Publikum immer wieder: feurig, verführerisch, schillernd, unberechenbar-wild, ist sie der Inbegriff der Femme fatale, der die Männer erliegen und die sie ins gesellschaftliche Abseits treibt.

 

„Carmen“ ist ein Opernwerk, das die Herzen der Opernliebhaber höher schlagen lässt. Das Lied des Torero, die Blumenarie, die Arie der Micaela oder das Finale – sie sind zu Opernhits geworden.

Die Inszenierung mit der Opera Romana ist traditionell, sie folgt den Librettisten in der Auslegung des Stoffes. Ihre Solisten überzeugen sowohl gesanglich als auch durch die schauspielerische Qualität ihrer Darbietung. 

 

„Carmen“ – ein Abend, den man nicht verpassen sollte. 

 

Pressestimmen

Werktreue zahlt sich aus ... Ein langer, von rhythmischem Klatschen begleiteter Schlussapplaus beschert Musikern und Akteuren das verdiente Lob. (Wormser Zeitung)