Manon

Ein zierliches Genrebild des Lebensgefühls des 18. Jahrhunderts

Jules Massenet
Moldawische Nationaloper


Der 1731 erschienene Roman des Abbé Prévost über die unbotmäßige Liebe zwischen dem Chevalier des Grieux und der Luxus und Vergnügen suchenden Manon Lescaut, bietet mit seiner Philosophie der Legitimität von Leidenschaft und Affektivität einen nach musikdramatischer Umsetzung verlangenden Stoff. Denn möglicherweise zum ersten Mal in der Literatur des 18. Jahrhunderts ist hier der Kampf zwischen Tugend und Leidenschaft zugunsten der Macht der Gefühle entschieden.

Der redliche Chevalier des Grieux kann sich dem Reiz der leicht

mehr

Photos

Pressefotos